Fortbildung für Frauen- u. Gleichstellungsbeauftragte/ Beauftragte für Chancengleichheit seit 2005

 

Frauen– und Gleichstellungsbeauftragte sind in ihrer Arbeit mit vielfältigen Anforderungen konfrontiert. Sie benötigen eine fundierte Aus- und Fortbildung, um die an sie gestellten vielfältigen Erwartungen zu erfüllen.

Unser Angebot beinhaltet alle für diese Funktion wichtigen Themen und versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, ihre Arbeit zukünftig erfolgreich(er) zu gestalten.

Die Fortbildung richtet sich vorwiegend an Neueinsteiger*innen mit einer kurzen Berufserfahrung als BFC bzw. GB von unter 4 Jahren. Alle anderen sind herzlich eingeladen, ihr Wissen und ihre Routine mit in die Fortbildung einzubringen und können natürlich auch teilnehmen.


Die nächste 4 tägige Fortbildung findet wieder 2018 in Freiburg statt. Der Termin steht jetzt auch definitiv fest. Die Fortbildung wird vom 26.11. bis 29.11.2018 im Seminarhaus Waldhof am Rande vom Schwarzwald stattfinden. www.waldhof-freiburg.de Gerne schicken wir Ihnen weitere Unterlagen zu.

Die Kosten für die viertägige Fortbildung belaufen sich auf 980,-€ inklusive Übernachtung und Vollverpflegung. Rabatte werden bei frühzeitger Anmeldung und/ oder bei Anmeldung zu zweit gewährt.

Einge Rückmeldungen der letzten Fortbildungen:

"Die Fortbildung für Gleichstellungsbeauftragte ist eine Bereicherung für die persönliche Weiterentwicklung…... Für jeden, der sich mit Gleichstellung befasst, schafft dieses Seminar eine fundamentale Grundlage des Verstehens und darüber hinaus - nur zu empfehlen!"

"Mit den Herausforderungen auf Augenhöhe.
Gleichstellungsarbeit von Fachleuten erklärt und mit Kolleg*innen diskutiert."

"Das Seminar bietet einen umfassenden Blick auf die Gleichstellungsarbeit. Das Besondere ist die Herangehensweise auf verschieden Ebenen: rechtlich, kommunikativ und mit Alltagsbezug in Kombination mit dem intensiven Erfahrungsaustausch mit Kolleg*innen."

"Mit dem Seminar werden die Horizonte erweitert und die Überzeugung, dass ohne unseren Beitrag als Beauftragte für Chancengleichheit alles nach dem alten Schema der Männergesellschaft ablaufen würde."